Categories » Analyse

Mannen räddar kanadensare från Bitcoin ATM-bedrägerier

  • En butiksägare i North Delta räddade kanadensare från att skicka tusentals dollar till Bitcoin ATM-bedragare.
  • Denna bluff har ökat i landet, eftersom många inte känner till den kanadensiska lagen.

Bedrägerier plågar alltmer invånare i Kanada med massor av Bitcoin-ATM-bedrägerier, där de efterliknar vissa myndigheter för att stjäla pengar från intet ont anande människor. När de brottsbekämpande myndigheterna går ut för att informera / varna medborgarna om bedrägerierna, lärde sig en närbutikägare i British Columbia (BC), Ravi Patel, och hans fru och kunde övertyga många människor från att skicka tusentals dollar till bedragarna via Bitcoin-bankomat.

Kanadensare tappar tusentals Bitcoin-uttagsautomater

Patel informerades om de stigande Bitcoin-bankomningsbedrägerierna av den lokala polisen, som flyttade runt i samhället för att varna invånarna som kanske inte känner till kanadensiska lagar. B.C. närbutiksägaren tog saker lite längre genom att lägga upp varningsskyltar om bluffen på Bitcoin-bankomaten i sin butik. Varningen var skriven på både engelska och hindi, enligt rapporten.

Butiksägaren nämnde att de hade stoppat mer än åtta personer från att göra kryptoöverföringar till bedragarna. Enligt rapporten stoppade de nyligen en man från att överföra cirka 5 500 dollar till bedragarna via Bitcoin-maskinen.

De kunde också fånga upp en flickas transaktion med bedragarna. Enligt dem hade hon 7 000 dollar och skickade redan 3 700 dollar till dem. „Min fru och jag rusade båda till henne, tog tag i hennes hand och sedan stoppade vi henne.“

Bedrägerier imiterar myndigheter som bedrar människor

Som rapporterats poserar bedragarna som kanadensiska myndigheter när de når ut till de potentiella offren. Bedrägeriet skulle hävda att dessa människor inte betalade något eller något annat och ber dem också att skicka en viss summa pengar via Bitcoin-bankomaten för att rätta till problemet. Polisen meddelade dock att regeringen skulle kräva betalning eller skatt från invånarna via Bitcoin.

”Regeringen kräver inte någon betalning i Bitcoin. Om någon kanadensisk myndighet kräver att du betalar dina räkningar, dina skatter i Bitcoin, är det ett säkert tecken att det är en bluff, säger Cris Leykauf, som är chef för polis i North Delta.

Bitcoin Evoked This Reaction After Hitting $11K, a Signal Indicates the Most Shocking Thing on Ripple (XRP)

Bitcoin (BTC) está atualmente negociando a $11.077

O mês de outubro começou com um tom de baixa para o primeiro e maior ativo criptográfico, Bitcoin (BTC). Primeiro foram as notícias a respeito das acusações BitMEX do CFTC, nas quais o CTO foi preso no caso. Depois, em 2 de outubro, o presidente dos EUA, Donald Trump, em um tweet, declarou que havia contratado o coronavírus.

Depois disso, Bitcoin caiu para US$ 10.500 onde se consolidou desde antes de uma vigorosa tentativa dos touros de hoje enviar seu preço atingindo a marca de US$ 11.000 mais uma vez. A recuperação do preço do BTC começou na semana anterior, aumentando quase 6,5% em relação ao seu mínimo de 2 de outubro. Este movimento de alta foi prolongado esta semana, já que o BTC registrou três dias consecutivos de ação de alta. Mais notavelmente, o Bitcoin foi visto a sair de um padrão triangular em seu gráfico diário que se acredita ser um galhardete de baixa seguindo um padrão de inversão de cabeça e ombros. O enfraquecimento do dólar americano e a compra da Square de $50 milhões de Bitcoin também ajudou a recuperação do BTC.

O quarto maior ativo criptográfico por limite de mercado, o XRP sempre teve um conto de tristezas atribuídas a seu desempenho. A XRP tem lutado em comparação com outros ativos criptográficos, mas um sinal está indicando que esta narrativa poderá em breve ser ultrapassada.

Gráfico Diário BTC/USD
Bitcoin (BTC) está sendo negociado atualmente a $11.077.

A Bitcoin evocou esta reação após atingir $11.077
Os analistas haviam antecipado uma recuo maior após os dois eventos negativos no início de outubro, mas a resiliência da BTC deixou muito satisfeitos. uma nova subida para $11k elevou os sentimentos ao otimismo. US$ 10.500 é considerado como o nível mais crítico devido a ser um nível de apoio historicamente importante tanto no ciclo de preços atual como no anterior.

Um comerciante pseudônimo „Light“ declarou que a recuperação a curto prazo do BTC é positiva, enquanto opinava que o BTC já estava em alta em sua estrutura antes do evento quadrado. Ele também acredita que a recuperação do BTC pode ser estendida no curto prazo.

Michael van de Poppe, um trader da Bolsa de Valores de Amsterdã, declarou que o Bitcoin pode precisar ultrapassar a faixa de resistência de US$ 11.000 a US$ 11.200 antes de uma nova subida. Ele também declarou as chances do BTC ver uma faixa de baixa volatilidade entre $10.500 a $11.200 no futuro próximo e que o BTC está provavelmente na fase inicial onde o dinheiro inteligente e as instituições estão começando a entrar.

A curto prazo, os comerciantes esperam que o preço do BTC após o re-teste do nível chave de $11.000 varie entre $10.500 a $11.000. A médio prazo, os analistas esperam uma fuga iminente acima de $11.000, que se estende até $13.000. O significado do nível de $13.000 é visto como um comerciante pseudônimo „Salsa Tekila“ observou que $13.000 é o bloqueio para um nível mais alto de todos os tempos, como indicado pelas tendências de preços macro anteriores. O cenário de alta do BTC depende em grande parte de como ele reage acima do nível chave de $10.500. Se este apoio vacilar, então o sentimento pode mudar, mas no geral, os comerciantes permanecem neutros e otimistas.

O operador de moedas criptográficas Cantering Clark opinou que um grande movimento de preços é iminente, pois a volatilidade do BTC que atingiu mínimos de 20% poderia aumentar nos próximos meses.

Um Sinal Indica a Coisa Mais Chocante na Ondulação (XRP)

O XRP tem lutado em comparação com outros ativos criptográficos, mas um sinal indica que esta narrativa poderá em breve ser ultrapassada.

Gráfico Diário XRP/USD
Um analista observou uma cabeça e ombros inversos formando um padrão em seus gráficos que acendeu esperanças de que o XRP logo superará o BTC, ETH e outros após um período de estagnação. Com base neste XRP pode atingir $3,0 no novo ciclo que ainda está abaixo de seu ATH. No entanto, ele observou que novos máximos de todos os tempos podem levar até 2023 ou mais.

Cabeça e ombros inversos, também chamados de cabeça e ombros inferiores, são invertidos com a cabeça e ombros superiores e são usados para prever inversões nas tendências de queda.

A formação de cabeça e ombros ocorre quando uma tendência de mercado está em processo de reversão de uma tendência em alta ou em baixa.

Der Preis von Bitcoin bleibt nach dem Verfall von Optionen im Wert von 1 Milliarde Dollar stabil

Trotz eines potenziellen Tumults, der durch einen massiven Krypto-Börsen-Hack und das Auslaufen von Bitcoin-Optionsverträgen im Wert von fast 1 Milliarde Dollar verursacht wurde, ist der Preis von Bitcoin unbeeindruckt.

Der Bitcoin-Preis bleibt stabil, obwohl gestern fast 1 Milliarde Dollar an Optionen verfallen sind und ein Hacker Kryptowährungen im Wert von 150 Millionen Dollar von KuCoin, einer großen Kryptowährungsbörse, abgezogen hat.

Trotz aller Turbulenzen blieb der Preis von Bitcoin Revolution stark und stieg nach Angaben von CoinMarketCap im Laufe des letzten Tages um 1,1% auf 10.727 $.

Und die Stabilität hielt inmitten eines über dem üblichen Handelsvolumen liegenden Handelsvolumens an. Am Donnerstag verdoppelte sich das Handelsvolumen für die Münze, die nach Marktkapitalisierung das größte ist, von 24 Milliarden Dollar auf 52 Milliarden Dollar. Seither ist das Handelsvolumen relativ stabil geblieben.

Warum also hätte man mehr Volatilität erwarten können? Zwei Gründe, von denen der erste der Verfall von Bitcoin-Optionen im Wert von fast $1 Milliarde oder etwa der Hälfte der Optionskontrakte von Bitcoin ist.

Bitcoin
Ethereum
1 Milliarde Dollar in Bitcoin-Optionen laufen am Freitag aus. Das bedeutet Folgendes
Fast eine Milliarde Dollar an Bitcoin-Optionskontrakten, etwas weniger als die Hälfte der bestehenden Kontrakte, werden am Freitag auslaufen, so die Daten von Skew analytics. Und Ethereum liegt nicht weit dahinter. Ungefähr $…

Bitcoin-Optionen sind wie Terminkontrakte, die weit in die Vergangenheit zurückreichen. Die Menschen schließen Verträge ab, um Bitcoin zu einem bestimmten Preis zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft zu kaufen. Im Idealfall ist der Preis von Bitcoin gestiegen, was bedeutet, dass diejenigen, die die Verträge unterzeichnen, Bitcoin zu einem Preis unter dem Marktwert erwerben.

Terminkontrakte verpflichten den Unterzeichner, Bitcoin bei Ablauf zu kaufen, während Bitcoin-Optionsverträge ihm lediglich die Option geben, ohne Verpflichtung, sie zu kaufen.

Hören Sie sich den Decrypt Daily Podcast an

Ihre tägliche Dosis an Nachrichten, Wissen, Klatsch und Diskussionen in Krypto-Währung.
Hören Sie
Als solches hätte dies ein wichtiger Punkt der Volatilität sein können, insbesondere wenn die Leute all die zusätzlichen Bitcoin auf dem Markt abladen würden. Das hätte Preisschwankungen verursachen können. Aber leider ist dies nicht geschehen.

Das zweite Ereignis, das den Markt für Kryptowährungen mit Volatilität bedrohte, war der gestrige KuCoin-Hack, bei dem Hacker Kryptowährungen auf Ethereum-Basis im Wert von mindestens 150 Millionen Dollar und eine unbekannte Menge an Kryptowährungen auf anderen Blockketten, darunter Bitcoin, gestohlen haben.

KuCoin CEO teilt neue Details von über 150 Millionen Dollar Hack
Der CEO des Krypto-Währungsumtauschs KuCoin antwortete heute auf Fragen zu einem Hack, der dazu führte, dass mindestens 150 Millionen Dollar an Ethereum-Token aus den Brieftaschen des Umtauschunternehmens abgezogen wurden…

Wieder einmal hätten Hacker diese Krypto-Währungen auf den Markt werfen und ihn in dem daraus resultierenden Chaos zum Einsturz bringen können. Aber… dies hat Bitcoin nicht beeinträchtigt.

Bitcoin hat also verrückte 24 Stunden überlebt. Bis jetzt.

Millennials bevorzugen Bitcoin gegenüber Gold, Immobilien und Staatsanleihen

Während Bitcoin in den vergangenen drei Jahren vielen Turbulenzen ausgesetzt war, hat sich die Wahrnehmung der primären Krypto-Währung in der Bevölkerung deutlich verbessert, wie eine kürzlich durchgeführte Studie ergab. Durch den Vergleich von Daten aus den Jahren 2017 und April 2020 kam sie zu dem Schluss, dass mehr Menschen bereit sind, dem Geld gegenüber traditionellen Finanzinstitutionen und Vermögenswerten zu vertrauen, insbesondere nach der COVID-19-Pandemie.

2017 vs. 2020 Millennials lieben Bitcoin

Der Tokenist stellte die Umfrage unter fast 5.000 Teilnehmern in 17 Ländern zusammen. Das Unternehmen stellte verschiedene Fragen über Bitcoin, die aktuelle finanzielle Situation weltweit, den Glauben der Menschen an traditionelle Finanzinstitute und vieles mehr.

Durch den Vergleich der Daten mit einigen früheren Studien aus dem Jahr 2017 zeigten die diesjährigen Ergebnisse in den Augen der Teilnehmer das Wachstum von Bitcoin Revolution. So würde beispielsweise fast die Hälfte der Befragten jetzt lieber 1.000 Dollar in BTC über Anleihen, Immobilien und Gold besitzen. Dies entspricht einem Zuwachs von 13% in den letzten drei Jahren.

Durch die Einteilung der Teilnehmer in Altersgruppen erwiesen sich die Millennials (geboren Anfang der 1980er bis Mitte der 1990er Jahre) als die nach Marktkapitalisierung größte Krypto-Währung.

„Obwohl das Vertrauen in die BTC in der Altersgruppe 65+ geringfügig gesunken ist, ist das Vertrauen in die BTC bei den Millennials gegenüber drei Anlageklassen – Staatsanleihen, Immobilien und Gold – dramatisch gestiegen. Allerdings ist das Vertrauen in Aktien gegenüber der BTC leicht gestiegen“. – heißt es in der Zeitung.

Ein anderer Bericht von Charles Schwab unterstützte diese Erzählung im vergangenen Jahr und wies darauf hin, dass der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) das fünfthäufigst genutzte Anlageinstrument unter den Millennials ist.

Was die Vertrautheit betrifft, so ist die allgemeine Schlussfolgerung aus der Analyse der Ergebnisse von 2017 und 2020, dass die Menschen ihre Wissensbasis über Bitcoin erheblich erweitert haben, wie die unten stehende Grafik zeigt.

Demokonto auf Bitcoin Revolution eröffnen

Ist Bitcoin positiv für die Welt?

Der Tokenist fragte alle Teilnehmer auch, ob „Bitcoin eine positive Innovation in der Finanztechnologie ist? Dies erschien als eine einigermaßen relevante Frage, insbesondere nach den unentschlossenen Antworten aus den Umfragen von 2017. Diesmal stimmten jedoch viel mehr Menschen den positiven Auswirkungen von BTC „stark zu“.

Die Einstellung gegenüber der BTC wird definitiver und positiver. 60 % der Befragten sind der Meinung, dass Bitcoin eine positive Innovation in der Finanztechnologie darstellt, was einem Anstieg von 27 % in drei Jahren entspricht.

Im Jahr 2017 waren 40 % der Befragten nicht in der Lage zu beurteilen, ob es sich bei der Technologie um eine positive Finanzinnovation handelt. Die zunehmende Vertrautheit mit Bitcoin hat viele davon überzeugt, dass es sich um eine positive Kraft handelt“.

Interessanterweise kam der stärkste Zuwachs von weiblichen Tausendjährigen und Männern und Frauen im Alter von über 65 Jahren. Die ältere Generation erschien im Jahr 2020 „auffallend informierter“ und positiver.

Bitmünze gegen Banken

Eine der wesentlichen Fragen für jeden Bitcoin-Befürworter ist, ob die BTC traditionelle Finanzinstitute wie Banken ersetzen kann oder nicht. Die Umfrage von 2020 berührte dieses Thema mit der Frage: „Wenn Sie wählen müssten, welche der folgenden Institutionen vertrauenswürdiger ist – Bitcoin oder Großbanken?

„In den letzten drei Jahren hat es einen erheblichen Vertrauensverlust in traditionelle Bankinstitute gegeben, und Bitcoin hat davon profitiert. 47% der Befragten vertrauen Bitcoin gegenüber Großbanken, ein Anstieg von 29% in den letzten drei Jahren“.

Etwas erwartungsgemäß ist das größte Wachstum unter den Jahrtausenden zu beobachten. Im Gegensatz dazu haben nur 7 % der Teilnehmer im Alter von über 65 Jahren gegenüber Großbanken Vertrauen in Bitcoin zum Ausdruck gebracht, da dieses Niveau „seit 2017 im Wesentlichen konstant geblieben ist“.

Der Bericht deutet darauf hin, dass die Zunahme des Vertrauens in Bitcoin in erster Linie auf die „jüngste Volatilität der von Großbanken gehaltenen Vermögenswerte und die zunehmende Professionalisierung des BTC-Sektors“ zurückzuführen ist.